Menü
Bahn baut Knoten Leipzig aus - Vollsperrung im September
Klein Mittel Groß

Verbindung Nürnberg-Berlin Bahn baut Knoten Leipzig aus - Vollsperrung im September

Damit zum Fahrplanwechsel im Dezember die Züge auf der Strecke Nürnberg-Erfurt-Leipzig/Halle-Berlin rollen können, muss der Leipziger Hauptbahnhof im September für vier Tage stillgelegt werden.

Im September 2017 muss der Hauptbahnhof für vier Tage gesperrt werden. Grund sind Arbeiten am Knoten Leipzig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Damit zum Fahrplanwechsel im Dezember die Züge auf der Strecke Nürnberg-Erfurt-Leipzig/Halle-Berlin rollen können, muss der Leipziger Hauptbahnhof im September für vier Tage stillgelegt werden. Das sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn AG am Donnerstag in Leipzig. Während der Sperrung vom 20. bis 24. September werden neue Gleisanlagen und Stellwerke in Betrieb genommen.

Derzeit wird im Vorfeld des Bahnhofs mit Hochdruck an der Einbindung des Bahnknotens Leipzig in die Verbindung zwischen Nürnberg und Berlin gearbeitet. Unter anderem werden mehrere Kilometer Gleise neu verlegt und zusätzliche Weichen eingebaut, damit sich Züge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160 Kilometer pro Stunde dem Bahnhof nähern und dann dort ein- und ausfahren können.

In vier Stunden von Berlin nach München

Der Ausbau des Bahnknotens Leipzig ist Teil des sogenannten „Verkehrsprojekts Deutsche Einheit (VDE) 8“. Die rund 500 Kilometer lange Strecke wird zum Teil aus-, teilweise aber auch komplett neu gebaut. Das „VDE 8“ ist mit einer Investitionssumme von etwa 10 Milliarden Euro den Angaben der Bahn zufolge das größte Infrastrukturprojekt der Bundesrepublik. Ziel ist es, mit bis zu 300 Kilometern pro Stunde auf eine Fahrtzeit von etwa vier Stunden zwischen München und Berlin zu kommen. Vor Beginn der Bauarbeiten betrug sie mehr als sieben Stunden.

S-Bahn-Reisende sollen auch profitieren

Von den Arbeiten am Knoten Leipzig sollen dabei nicht nur Fernreisende profitieren. Auch die Nutzer der S-Bahn sowie der Regionalzüge sollen durch die kürzeren Fahrtzeiten der Fernverkehrszüge mit besseren Anschlüssen versorgt werden. Zudem entsteht an der Essener Straße ein neuer Haltepunkt für S-Bahnen und Regionalzüge, mit dem die Stadtteile Eutritzsch und Mockau besser an das S-Bahn-Netz angeschlossen werden.

Von LVZ

Leipzig Hauptbahnhof 51.345472 12.381576
Leipzig Hauptbahnhof
E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: 20.000 Gäste zum Karli-Beben in Leipzig erwartet – Straße ab 15 Uhr gesperrt
Nächster Artikel: Orang-Utan-Baby im Leipziger Zoo heißt jetzt Martok