Menü
Leipziger Verkehrsbetriebe kündigen Jungfernfahrt der XL für den Sommer an
Klein Mittel Groß

Straßenbahn vorgestellt Leipziger Verkehrsbetriebe kündigen Jungfernfahrt der XL für den Sommer an

Am Wochenende war es soweit: Die LVB haben Leipzigs neue Straßenbahn auf der Messe Haus-Garten-Freizeit erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Bis die XL tatsächlich Fahrgäste von A nach B bringt, wird aber noch ein halbes Jahr vergehen.

Viele Besucher der Haus-Garten-Freizeit nutzten die Chance, um einen ersten Blick in die neue XL-Bahn zu werfen.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig.  Lange hat es gedauert, bis auch Öffentlichkeit ein Auge auf die neue Leipziger XL-Straßenbahn werfen durfte. Am Wochenende wurde sie nun auf der „Haus Garten Freizeit“ offiziell vorgestellt. Bis zur Jungfernfahrt dauert es jedoch noch mindestens sechs Monate – drei Phasen stehen bis zur Freigabe auf dem Plan.

Zulassung, Testfahrten, Schulung

Aktuell läuft die Zulassung durch die technische Aufsichtsbehörde, einer Abteilung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV). Dabei spielen vor allem sicherheitsrelevante Fragen eine Rolle. Unter anderem werden die Brems- und Lichtanlage getestet. Sobald die XL von der technischen Aufsichtsbehörde freigegeben wird, beginnt eine aufwendige Testphase.

„Wir haben ein sehr spezielles Straßenbahnnetz. Jede Haltestelle, jede Kurve, jede Strecke wird mit der neuen Bahn getestet“, kündigt Marc Backhaus, Sprecher der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), an. Dies werde vor allem in den Nachtstunden passieren. Danach wird das LVB-Personal mit dem neuen Gefährt vertraut gemacht.

„Natürlich ist der Aufwand bei der ersten Bahn ungleich höher. Bei allen weiteren Modellen wird es dann schneller gehen, weil sich viele Erkenntnisse übertragen lassen“, erklärt Backhaus.

Insgesamt 41 Bahnen in Planung

Bis 2020 sollen insgesamt 41 neue Bahnen in Betrieb genommen werden. Fünf sogenannte Vorserienfahrzeuge stehen quasi in den Startlöchern: Das erste Exemplar kann auf der Messe besichtigt werden, das zweite ist für Tests in der Werkstatt. Nummer drei, vier und fünf sind in der Produktion. Neun weitere wurden bereits beim polnischen Hersteller Solaris bestellt. Wiederum neun Bahnen hat das Sächsische Verkehrsministerium kürzlich mit der Investitionsförderung für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) für 2017 finanziell abgesichert.

Auch die Exemplare 24 bis 41 seien, so Backhaus, fest eingeplant: „Wir pflegen zum Freistaat, der uns von Anfang an bei dem Vorhaben unterstützt hat, ein sehr gutes und partnerschaftliches Verhältnis. Niemand zweifelt daran, dass die Förderung fortgeführt wird.“

Vorhang auf: Zur Haus-Garten-Freizeit enthüllten die Leipziger Verkehrsbetriebe die neue XL-Straßenbahn. Mehr Komfort, viel Platz und optimale Abstimmung auf Leipzigs Straßenverhältnisse soll die Bahn bieten. Eindrücke von der Premiere am 11. Februar 2017. Fotos: André Kempner

Zur Bildergalerie

Kritik erwünscht

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Auch die Fahrgäste müssen sich an die neue Bahn gewöhnen. Neben viel Lob war bei der Präsentation am Wochenende leise Kritik zu vernehmen. So wunderte sich mancher Besucher über einen vermeintlichen Druckknopf auf der Innenseite der Türen, der sich als Anzeige entpuppte. Backhaus nimmt diese Kritik gelassen: „Dafür sind die öffentlichen Präsentationen gedacht. Wir nehmen das Feedback auf, schauen was gut läuft und woran wir noch arbeiten müssen.“

Bei einem anderen Thema – es waren Zweifel aufgekommen, ob die XL wirklich mit einer Klimaanlage ausgestattet ist – konnte der LVB-Sprecher schon jetzt beruhigen: „Die Klimatisierungsanlage wurde verbaut. Sie wird nicht nur die Temperatur regeln, sondern auch die Luft entfeuchten. Wer das nicht glaubt, muss wohl auf den Sommer warten und es selbst probieren“, sagte Backhaus scherzhaft. Klar müsse aber auch sein, dass der Innenraum der Bahn, dessen große Türen sich alle paar Sekunden öffnen, im Sommer nicht dauerhaft bei 18 Grad gehalten werden kann. Dies sei aus medizinischer Sicht aber auch nicht empfehlenswert.

Noch bis zum Ende der Haus-Garten-Freizeit am 19. Februar kann die XL auf der neuen Messe besichtigt werden.

Von Anton Zirk

Messe-Allee 1, 04356 Leipzig 51.395653 12.399243
Messe-Allee 1, 04356 Leipzig
E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Wolkenlos: Viel Sonnenschein in Leipzig – aber es bleibt noch kalt
Nächster Artikel: Leipziger Standort des Trampolin-Projekts wird von der Stadt gefördert