Menü
Auto bleibt in Schienen auf Leipziger Karli hängen – Trams mit Verspätung
Klein Mittel Groß

Chaos im Süden Auto bleibt in Schienen auf Leipziger Karli hängen – Trams mit Verspätung

Verkehrschaos im Leipziger Süden: Ein Auto hat sich am Freitag in einer Straßenkante zwischen Fahrbahn und Straßenbahnschienen verkeilt, andere Wagen und Trams dahinter kamen nicht weiter.

Das Auto verkeilte sich auf der Karli in Höhe Hohe Straße.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Stau auf der Leipziger Karl-Liebknecht-Straße: Ein Autofahrer ist am Freitagmittag mit seinem Wagen neben den Schienen an der Haltestelle Hohe Straße hängen geblieben, konnte weder vor noch zurück. Die dahinter verkehrenden Straßenbahnen konnten nicht weiter fahren – der Verkehr staute sich auf der Fahrbahn in Richtung Innenstadt.

 Ein Auto hat sich am Freitag in einer Straßenkante zwischen Fahrbahn und Straßenbahnschienen an der Haltestelle Hohe Straße verkeilt, andere Wagen und Trams dahinter kamen nicht weiter.

Zur Bildergalerie

Das Auto musste geborgen werden. Währenddessen wurden die Straßenbahnen der Linien 10 und 11 umgeleitet. Schienenersatzverkehr war laut Leipziger Verkehrsbetrieben wegen der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich. Auch nach der Bergung kam es noch zu erheblichen Verspätungen, so die LVB.

jhz

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Notoperation nach Kollision zwischen zwei Radfahrern
Nächster Artikel: Spielzeugwaffe hat Großeinsatz der Polizei in Leipzig-Leutzsch ausgelöst