Menü
Leipziger Stadtrat gibt neues Fußverkehrskonzept in Auftrag
Klein Mittel Groß

Langer Prozess Leipziger Stadtrat gibt neues Fußverkehrskonzept in Auftrag

Schlecht ausgebaute Fußwege, holprige Straßen: Das soll es in Leipzig nach Möglichkeit nicht mehr geben. Der Stadtrat hat am Mittwoch den Auftrag an die Verwaltung für ein neues Fußverkehrskonzept verabschiedet. Bis dahin soll es aber dauern.

Fußwege in Leipzig sollen sicher und attraktiv sein, findet der Stadtrat. (Symbolbild)

Quelle: André Kempner

Leipzig. Leipzigs fußläufige Verbindungen von A nach B sollen grundsätzlich besser werden. Mit diesem Ziel verabschiedete der Leipziger Stadtrat am Mittwoch den Auftrag an die Verwaltung für ein neues Fußverkehrskonzept. Ein eigens dafür Beauftragter soll das Thema vorantreiben.

Die Sozialdemokraten im Stadtrat hatten das Konzept gefordert mit dem Ziel, den Anteil des Fußverkehrs in Leipzig deutlich zu steigern. Dafür müssten alle Wege durchgehend, sicher und attraktiv gestaltet werden. Besonders die Verbindungen zwischen Bus und Bahn seien planerisch zu beachten. Aber auch Tourismus, Handel und Gastronomie könnten zum Beispiel durch mehr Laufkundschaft von guten fußläufigen Verbindungen profitieren.

Die Verwaltung machte allerdings klar, dass das Konzept mit Beteiligung von Interessenvertretern aus Wirtschaft und Politik, von Vereinen, Verbänden, Bürgerschaft und anderem Zeit brauche. Vor 2019 könne der Stadtrat nicht mit dem Papier rechnen.

Evelyn ter Vehn

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Moderne Technik soll Verkehrsprobleme am Leipziger Sportforum lösen
Nächster Artikel: Probleme beim Kita-Bau: Betreuungsplätze in Leipzig weiter knapp