Menü
Mitteldeutsche Regionalbahn führt Frauenabteile ein
Klein Mittel Groß

Sicherheit Mitteldeutsche Regionalbahn führt Frauenabteile ein

Im Regional-Express zwischen Leipzig und Chemnitz werden spezielle Abteile für Frauen eingerichtet. Die Mitteldeutsche Regiobahn will damit das Sicherheitsgefühl der weiblichen Fahrgäste stärken.

In der Regionalbahn zwischen Leipzig und Chemnitz gibt es künftig spezielle Abteile für Frauen.

Quelle: LVZ

Leipzig. Die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) führt auf den Zügen zwischen Leipzig und Chemnitz spezielle Frauenabteile ein. Diese sollen alleinreisenden Frauen sowie Müttern mit Kindern zur Verfügung stehen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. In jedem Zug der Regional-Expresslinie RE6 sollen in den kommenden Wochen jeweils zwei Frauenabteile eingerichtet werden, um das Sicherheitsgefühl der weiblichen Fahrgäste zu stärken.

Die beiden Abteile werden im mittleren Wagen direkt neben den Ruhezonen sowie dem Dienstabteil zu finden sein. „Die örtliche Nähe zum Kundenbetreuer ist dabei bewusst gewählt“, hieß es. Gekennzeichnet werden die Abteile mit einem speziell für die MRB entwickelten Piktogramm. Dies soll demnächst vorgestellt werden.

LVZ

Die Kommentarfunktion steht morgen wieder zur Verfügung.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Beamten in Sachsen winkt Nachzahlung für gestrichenes Weihnachtsgeld
Nächster Artikel: AfD bekommt einen Sitz mehr im Landtag - Auszählpanne in Sachsen-Anhalt