Menü
Gefährlicher Haushalt
Klein Mittel Groß

Unfallversicherung Gefährlicher Haushalt

Der Alltag ist unsicherer, als man denkt: Laut einer aktuellen Erhebung der Minijob-Zentrale, die auf Daten der Landesstatistikämter beruht, sind 2015 deutschlandweit rund 10.000 Menschen im Haushalt tödlich verunglückt – 800 mehr als im Vorjahr.

Gut versorgt mit einer Unfallversicherung der Sparkasse.

Quelle: Fotolia.com - Dan Race

Das Risiko eines tödlichen Unfalls ist damit im Haushalt fast dreimal so hoch als auf der Straße, wo 2015 insgesamt 3.459 Menschen bei Unfällen starben. Besonders gefährdet im Haushalt sind ältere Menschen, die trotz nachlassender Muskel- und Sehkraft Aufgaben im Haushalt ausführen, zu denen sie nicht mehr sicher im Stande sind. Überwiegende Ursache vor allem für Todesfälle und schwere Verletzungen sind mit rund 80 Prozent Stürze – etwa beim Fensterputzen oder beim Stolpern über Teppichkanten oder Staubsaugerkabel. Knapp dahinter liegen Brände und Gefahren durch Ersticken oder Vergiftungen.

 

Gut versorgt mit einer Unfallversicherung

Nach einem Unfall stellt sich die Frage, wer die Kosten übernimmt. Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nur, wenn sich Unfälle bei der Arbeit, der Ausbildung sowie auf dem Weg dorthin und zurück ereignen. Generell nicht gesetzlich versichert sind Selbstständige und Hausfrauen bzw. -männer.
Ein Unfall kann die Lebens- und Finanzsituation komplett verändern. Die Sparkassen-Unfallversicherung federt eventuelle kurz- oder längerfristige finanzielle Ausfälle mit Sofortgeld bei schweren Verletzungen, mit Krankenhaustagegeld, Genesungsgeld und Geld für kosmetische Operationen ab. Bei Vollinvalidität können mit bis zu 240.000 Euro Umbauten, Hilfsmittel oder ein behindertengerechtes Auto finanziert werden. Die Unfall-Rente für Vollinvaliden sichert außerdem ein lebenslanges Einkommen. Übrigens: Unfälle, die durch Kraftanstrengung (Bänderriss und Ähnliches) oder durch einen Herzinfarkt bzw. einen Schlaganfall hervorgerufen werden, sind genauso mitversichert wie die Folgen von Infektionen durch Insekten oder Vergiftungen.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Nie wieder IBAN abtippen
Nächster Artikel: Frischer Wind in den eigenen vier Wänden