Menü
Ortsvorsteher Klaus Pätz aus Tiefensee im Alter von 61 Jahren verstorben
Klein Mittel Groß

Trauer Ortsvorsteher Klaus Pätz aus Tiefensee im Alter von 61 Jahren verstorben

Er hat über viele Jahre das kleine Dorf Tiefensee bei Bad Düben als Ortsvorsteher geprägt. Am Sonnabend ist Klaus Pätz nach langer, schwerer Krankheit verstorben. „Er hatte immer einen guten Kontakt zur Bevölkerung und ein offenes Ohr für die Probleme“, sagt Hans-Jürgen Küster. Ein Nachruf.

Klaus Pätz, der langjährige Ortsvorsteher von Tiefensee, ist im Alter von 61 Jahren verstorben.

Quelle: Nico Fliegner

Tiefensee. Die Einwohner des Bad Dübener Ortsteils Tiefensee trauern um ihren langjährigen Ortsvorsteher Klaus Pätz. Wie jetzt bekannt wurde, ist der 61-Jährige am Sonnabend nach langer, schwerer Krankheit gestorben.

Schon zu DDR-Zeiten arbeitete Pätz, der gemeinsam mit seiner Frau einen Freizeit-Reiterhof führte, im Gemeinderat mit. Seit August 2001 übte er den Posten des Ortsvorstehers im 300-Seelen-Ort aus. Übernommen hatte er ihn von Helmut Gräfe, der bis zur Eingemeindung nach Bad Düben 1999 als Bürgermeister und später ehrenamtlicher Ortsvorsteher über 36 Jahre im Amt war. Aus dem einen Jahr, das Klaus Pätz zunächst anstrebte, wurden mehr als 15. Und das mit großem Einsatz: „Er hatte immer einen guten Kontakt zur Bevölkerung und ein offenes Ohr für die Probleme“, sagt Hans-Jürgen Küster, der Klaus Pätz seit dessen Erkrankung als Ortsvorsteher vertritt. „Sein Tod ist ein großer Verlust für uns“, so Küster.

Themen wie die Breitbandversorgung des ländlichen Raumes lagen ihm sehr am Herzen. Auf in seinem Ortsteil Geschaffenes wie den neuen Spielplatz oder die sanierte Kirche war er sehr stolz, ebenso auf den Zusammenhalt im Dorf und die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die Unterstützung der Vereine oder die aktive Feuerwehr. Drangeblieben ist er mit dem Ortsrat auch an Dauer-Themen wie dem neuen Feuerwehr-Gerätehaus oder der direkten und sicheren Verbindung für Radler über Schnaditz nach Bad Düben.

Der passionierte Hobby-Imker war sehr naturverbunden. Seit Jahren leitete Klaus Pätz zudem die Jagdgenossenschaft Tiefensee als Jagdvorsteher.

Von Kathrin Kabelitz

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Falsche Gäste: Bad Dübens Touristinformation heimlich überprüft
Nächster Artikel: Hohenossig: B 2 ist Fluch und Segen