Menü
Böhlen: Große Party am Wochenende in Großdeuben
Klein Mittel Groß

Zeschwitzer Straßenfest Böhlen: Große Party am Wochenende in Großdeuben

In der Zeschwitzer Straße in Großdeuben geht es heute und morgen hoch her. Anlässlich des Jubiläums „1000 Jahre Großdeuben“ feiern Anwohner, zukünftige Stadtteilbewohner, Bauträger Claude Böhler samt Familie und Alteingesessene ein rauschendes Straßenfest.

Das neue Wohngebiet in der Zeschwitzer Straße wird am Sonnabend und Sonntag zum Sportplatz, zur Showbühne und zur Rennstrecke.
 

Quelle: Julia Tonne

Borna.  In der Zeschwitzer Straße in Großdeuben geht es am Sonnabend und Sonntag hoch her. Anlässlich des Jubiläums „1000 Jahre Großdeuben“ feiern Anwohner, zukünftige Stadtteilbewohner, Bauträger Claude Böhler samt Familie und Alteingesessene ein rauschendes Straßenfest. An beiden Tagen wird das neue Wohngebiet zum Sportplatz, zur Bühne sowie zur Renn- und Reitstrecke. Am Samstag stehen Drohnenvorführungen und Rundgänge durch die Zeschwitzer Straße (10 Uhr), Schmunzelkabarett mit Erwin Rattunde (14 Uhr) und der Vortrag „Vom ehemaligen Häuerbad zum jetzigen Wohngebiet“ (14.30 Uhr) genauso auf dem Programm wie ein HipHop-Workshop für Jugendliche mit Natascha Böhler (15 Uhr) und Puppentheater mit der Böhlener Puppenbühne (16 Uhr). Am Abend steht die Band Tageins auf der Bühne und sorgt für ordentliche Feierstimmung.

Den ganzen Tag über und auch am Sonntag gibt es Wettkämpfe sowohl im Tischtennis und im Bogenschießen als auch im Boccia. Der Sonntagvormittag beginnt zudem um 10 Uhr mit einem Frühschoppen, ab 11 Uhr steht das Duo Höfer & Dressler auf der Bühne, zwei Studenten des Gewandhausorchesters. Die Sieger der Sportwettkämpfe bekommen dann um 14 Uhr ihre verdienten Ehrungen und Medaillen. Organisator der großen Straßensause ist Familie Böhler, die hofft, allen Wünschen gerecht zu werden. „Außerdem hoffen wir auf gutes Wetter“, sagt Claude Böhler. Das Fest ist nicht nur der monatliche Höhepunkt für den Geburtstag des Böhlener Stadtteils, sondern auch eine perfekte Möglichkeit für zukünftige Großdeubener, ihre neuen Nachbarn kennen zu lernen. Denn in absehbarer Zeit entstehen, wie die LVZ berichtete, in der Zeschwitzer Straße mehr als 30 Baugrundstücke.

Von Julia Tonne

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Die meisten Heizkessel im Landkreis Leipzig müssen ausgetauscht werden
Nächster Artikel: Die Südraumhymne von Lothar Heise: Das Lebensgefühl rund um Borna in G-Dur