Menü
Fußgänger ärgern sich über Baustelle an der Eilenburger Lilienstraße
Klein Mittel Groß

Anwohner-Beschwerde Fußgänger ärgern sich über Baustelle an der Eilenburger Lilienstraße

Die Baustelle an der Lilienstraße schränkt wegen parkender Fahrzeuge auch den Hainbuchenweg ein. Wird Material abgeladen, zwingen die parkenden Laster Fußgänger dazu, auf der Straße zu gehen. Ein Anwohner fordert einen provisorischen Fußweg.

Die Baustelle an der Lilienstraße schränkt wegen parkender Fahrzeuge auch den Hainbuchenweg ein. Werden Materiallieferungen abgeladen, zwingen parkende Laster Fußgänger auf die Straße.

Quelle: privat

Eilenburg. Muss das so sein: Baustellen, an denen Regeln außer Kraft gesetzt sind? In diesem Fall ist es ein entstehender Neubau an der Lilienstraße in Eilenburg, der die Aufmerksamkeit eines Anwohners anzieht: Immer, wenn dort Baustoff-Paletten entladen werden, parken die Laster parallel zum Bauzaun auf dem Fußweg, um das Material mit dem Kran auf die Baustelle zu hieven. Fußgänger sind dann jeweils gezwungen, auf die Straße auszuweichen. „Gibt es denn da überhaupt keine Regeln mehr“, fragt der ehemalige Bauleiter, der seinen Namen aber nicht in der Zeitung veröffentlicht sehen will. Zu seinen aktiven Zeiten habe es auch noch Kontrollen seitens der Stadt gegeben, ob die Baustellen ordentlich eingerichtet sind. Dazu gehöre es, provisorische Fußwege anzulegen, wenn die richtigen auf diese Art und Weise beansprucht werden. Das sei gerade an dieser Stelle ohne Problem möglich. Denn das Grundstück gegenüber ist unbebaut.

Stadt plant verstärkte Streifen

Die Lilienstraße gehört zwar zu einer Tempo-30-Zone, doch sie wird von vielen als Durchfahrtsstrecke zwischen der Grenzstraße und dem Mittelweg genutzt. Gerade ältere Menschen und Kinder seien deshalb als Fußgänger gefährdet. Dasselbe gelte noch dazu auf dem angrenzenden Hainbuchenweg. Dort parken derzeit öfter die Fahrzeuge der Baufirmen. Die Straße, an der es keinen Fußweg gibt, wird dort so eingeengt, dass kaum noch Pkw durchkommen und was ebenfalls Gefahr für Fußgänger und Radler bedeute.

„Bei Anlieferung der Paletten muss der Lkw auf der Straße parken. Das Parken auf dem Gehweg ist nicht erlaubt. Jedoch sollte sich die Zeit bei der Anlieferung auf das Minimum beschränken. Die Politessen sind über die Beschwerde informiert und werden verstärkt Streifen durchführen“, erklärt die Stadtverwaltung dazu auf Nachfrage der LVZ.

Von Heike Liesaus

Eilenburg lilienstraße 1 51.4535518 12.6180035
Eilenburg lilienstraße 1
E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: „Das lyrische Eilenburg“ – Wolfgang Beuche stellt sein viertes Buch vor
Nächster Artikel: „Mein Vater vertraute keiner Bank“ – Joey Kelly erzählt in Eilenburg aus seinem Leben