Menü
Stadt Gunzenhausen lockt mit Museen, musischen Genüssen und Bürgerfestival
Klein Mittel Groß

Natur und Kultur im Fränkischen Seenland Stadt Gunzenhausen lockt mit Museen, musischen Genüssen und Bürgerfestival

Gunzenhausen ist ein attraktiver Standort für Wirtschaft, Kultur und Tourismus. Vor allem im Sektor Kultur kann die Stadt Gunzenhausen „mit ihren Pfunden wuchern“: Sie lädt zum Besuch in fünf Museen.

Der Besuch des Blasturms lohnt: Denn dort kann die komplett eingerichtete Türmerwohnung besichtigt werden.

Quelle: Stadt Gunzenhausen/Touristik Information

Fünf auf einen Streich: Im Museum für Vor- und Frühgeschichte werden zahlreiche Exponate, die der Gunzenhäuser Limesforscher Heinrich Eidam vor Ort geborgen hat, präsentiert und das Fossilien- und Steindruckmuseum zeigt Interessantes zur Erdgeschichte. Jeden Donnerstag und Sonntag während der Saison öffnet der Blasturm seine Pforten. Spannend ist vor allem die komplett eingerichtete Türmerwohnung. Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat lädt das Schloss Cronheim zur Besichtigung ein. Und im Feuerwehr-Museum sind Exponate zur Geschichte der Feuerwehr zu bestaunen.

Natur pur im Fränkischen Seenland: Das können Urlauber beispielsweise bei einer Tour auf dem Altmühlsee genießen.

Quelle: Stadt Gunzenhausen/Touristik Information

Freunde der musischen Künste kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Im barock gestalteten Saal des einst markgräflichen Gartenhauses, heute Haus des Gastes, wurde ein kunstvolles Ambiente für Konzerte, Lesungen und Vortragsabende geschaffen. Die Stadthalle bietet zahlreichen Ensembles ein willkommenes Forum für Dramen und Lustspiele. Auch Kleinkunstveranstaltungen und Kunstausstellungen finden statt. In den Räumen der Stadtbücherei werden Ausstellungen und Lesungen für das junge Publikum geboten. Darüber hinaus wird auch von privater und geschäftlicher Seite ein breites Spektrum kultureller Veranstaltungen geschaffen.

Spaziergänger finden rund um Gunzenhausen ideale Bedingungen für einen entspannten Ausflug in die Natur.

Quelle: Andreas Hub / laif

Groß gefeiert wird Anfang Juli beim Bürgerfestival in Gunzenhausen. Hier präsentiert sich der Marktplatz als die „gute Stube“. Über alle Generationen hinweg trifft man sich zum Ratschen, Einkehren und abendlichen Konzert. Die „fünfte Jahreszeit“ lockt während der zehntägigen Kirchweih im September. Höhepunkt ist der Kirchweihumzug am 11. September.

Mit dem Boot über den Altmühlsee und mit dem Rad durch die Natur: Im Fränkischen Seenland ist beides möglich.

Quelle: Stefan Schaller

Wer die Natur genießen möchte, kann dies im Fränkischen Seenland zum Beispiel am Altmühlsee. Um den See führt ein Rundweg für Wanderer und Radfahrer. Der Große Brombachsee ist der größte See des Seenlandes. Vier Freizeitzentren in Allmannsdorf, Enderndorf, Pleinfeld und Ramsberg stehen Urlaubern wie Einheimischen zur Verfügung. In Ramsberg ist Europas größter Binnenhafen für Segelboote entstanden und seit 2001 verkehrt mit der MS Brombachsee der weltgrößte Trimaran auf dem Wasser des Brombachsees.



Touristik Information
Rathausstraße 12, 91710 Gunzenhausen
Tel.: 09831 508300

Weitere Informationen finden Sie unter www.gunzenhausen.de

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Spannende Reise zu den Giganten der Urzeit im Naturpark Altmühltal
Nächster Artikel: Auf Tuchfühlung mit über 1700 Tieren in 250 Arten im Bergzoo Halle