Menü
Revanche fürs Final Four: SC DHfK Leipzig empfängt den THW Kiel
Klein Mittel Groß

Handball-Bundesliga Revanche fürs Final Four: SC DHfK Leipzig empfängt den THW Kiel

Einen der großen drei Klubs schlagen: Dieser Erfolg fehlt dem SC DHfK in diesem Jahr noch in der Sammlung. Am Mittwoch besteht ausgerechnet gegen den THW Kiel eine neue Chance.

Da gehts lang: Kiels Steffen Weinhold weist die Richtung.

Quelle: dpa

Leipzig. 8. April, Hamburg – vom Handballtempel fliegt fast das Dach weg. Der Underdog aus Sachsen namens SC DHfK treibt das ruhmreiche Zebra aus Kiel vor sich her, zeigt dem Serienmeister und mit allen Champions- und EHF-Pokal-Wassern gewaschenen Club, wo der Hase langläuft – auch dank eines überragenden Jens Vortmanns im Kasten. Das Ende der Geschichte ist bekannt – die Leipziger mussten sich dennoch 32:35 in der Pokalendrunde geschlagen geben, Kiel wird einen Tag später den Pott in den Himmel stemmen.

Am Mittwoch sinnt das Team von Christian Prokop auf Revanche. 20.45 Uhr in der Arena, also zu der Zeit, bei der sonst nur die Champions-League-Teilnehmer ran dürfen. Mehr als 4000 Zuschauer werden zum Spektakel erwartet. Übertragen wird die Partie zudem live auf Sport1.

Leicht auf die Schulter nehmen wird die Grün-Weißen keiner mehr so schnell, egal in welchen Tabellenregionen er schwebt. Vor allem, wenn Leipzig zu Hause spielt. Denn wenn es allein nach der Leistung gehen würde, ist der SC DHfK schon auf Augenhöhe mit den Rhein Neckar Löwen – beide Teams haben bisher 22 Punkte geholt. Auf 30 Zähler bringen es die Leipziger insgesamt, Platz acht in der Liga.

Drei Mal hat der SC schon die eigenen Vorgaben übererfüllt – erst die 24er Marke (Klassenerhalt), die 30er (Einstellung der Punkte aus der vergangenen Saison) und das Final-Four. „Wir sind erst im zweiten Bundesligajahr“, erinnert Coach Prokop. Zuletzt sah der 38-Jährige sein Team etwas schwächeln. „In dieser Phase müssen wir wieder gierig werden“, legt der Trainer den Köder aus. Es wäre sicherlich kein Problem, nochmals die Vorgaben überzuerfüllen.

Alex Bley

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: SC DHfK Leipzig kämpft gegen Füchse Berlin um Finaleinzug
Nächster Artikel: DHfK-Coach Prokop will sich die Statistik einrahmen